Teilen
Dieses Produkt teilen
Ihre Bewertung hinzufügen
Review Meerrettich (ca. 250g/Stück)

Meerrettich (ca. 250g/Stück)

€2,20 * UVP
Grundpreis: €8,80 / Kilogramm
HERKUNFT: Deutschland
Der genaue Preis für Gewichtsartikel ergibt sich erst, nachdem die Ware ausgewogen wurde. Daher kann es zu Abweichungen zum Bestellpreis kommen.
Regiofrisch Ihr Online-Supermarkt.
  • Lebensmittel aus deiner Region
    bequem online einkaufen
  • Persönliche Lieferung zur Wunschzeit (frei Haus)
    firmeneigenes Lieferfahrzeug
  • für deine und unsere Gesundheit
    KONTAKTLOSE LIEFERUNG & BARGELDLOSES BEZAHLEN
  • NACHHALTIGKEIT
    DURCH LOKALE ERZEUGER/Lieferanten und KURZE TRANSPORTWEGE
Beschreibung

FRUCHTHOF DAMBACHER

SCHULTHEISSHÖFLE 3, 73434 AALEN

 

 Logo Fruchthof Dambacher
                                                           

Meerrettich

Allgemeines
Meerrettich, in Österreich auch Kren genannt, ist vornehmlich in nordeuropäischen Ländern beliebt. Meerrettich ist nicht nur würzig und lecker, sondern auch gesund. Frischer Meerrettich enthält eine gehörige Portion Vitamine und wird deshalb auch als bayerische Zitrone bezeichnet. Wer nichts von der Schärfe des Meerrettich verlieren will, gibt ihn erst am Ende des Kochvorgangs zum Essen, da er sonst durch die Hitze seine typische beißende Eigenschaft verliert.

Besonderheit / Wertigkeit
Meerrettich wurde bereits in der Antike als Heilpflanze verwendet – als wassertreibendes Mittel und bei Steinleiden. Der Saft wurde bei Lendenleiden eingesetzt. Meerrettich spielte vom Mittelalter bis in die Neuzeit als Heilmittel und Nahrungsmittel eine wichtige Rolle. Hildegard von Bingen (ca. 1098-1197) setzt die „Merrich“ genannte Pflanze bei Brust- und Bauchschmerzen ein. Beschwerden der Verdauung, Blähungen, hartnäckiger Husten, auch Natternbisse und Pilzvergiftungen waren weitere gängige Einsatzgebiete in alten Zeiten. Für Entzündungen des Mund- und Rachenraumes wurden Gurgellösungen, für die Mundfäule auch gepulverter Meerrettich eingesetzt.

Verwendung
Ab September bis in den Februar hinein werden die Wurzeln des Meerrettich geerntet. Er ist v.a. im bayerischen Raum ein beliebtes Nahrungsmittel. Er eignet sich als Beigabe zu verschiedenen Gerichten, wie Fleisch und Fisch, oder auch als Konservierungsmittel, wie es bereits Hildegard von Bingen machte. Sein Geruch ist beim Zerreiben stechend, der Geschmack beim Kauen extrem stechend scharf.

Lagerung
Haben Sie frischen Meerrettich eingekauft, aber nicht die ganze Wurzel verbraucht, können Sie die Überreste einfach aufheben. Dies können Sie tun, indem Sie die angeschnittene Meerrettichwurzel in Klarsichtfolie verpacken und diese im Gemüsefach Ihres Kühlschranks lagern – in der Regel halten sich die Wurzelreste so bis zu zwei Wochen frisch. Im Ganzen bleibt gewaschener Meerrettich im Kühlschrank sogar bis zu mindestens vier Wochen knackig.